Tag 27: León

Auch diese Nacht am Strand haben wir wunderbar überstanden. Das Meer gibt eben auch einen guten Nachtwächter ab.

Vom Tageslicht geweckt waren wir so früh unterwegs, dass wir unser Frühstück schon an der Supermarktkette unseres Vertrauens: “PALI” in León zu uns nehmen konnten. Das Hostel, das wir uns ausgesucht hatten, war von dort nur noch wenige Kilometer entfernt. Somit hatten wir schon am Vormittag unser Tagesziel erreicht und konnten noch vor der Mittagshitze die Stadt erkunden.

Schön, dass wir León noch erreicht haben, denn die Stadt gefällt uns wirklich sehr gut.

Den Mittag am Pool gerastet, machten wir uns am Nachmittag nochmal auf Sightseeing-Tour, bestiegen die Kathedrale von León und guckten in einige der anderen Kirchen. Abgerundet wurde alles mit einer kulinarischen Tour. Inzwischen trauen wir uns wieder mutig alles zu probieren. Nur Suppen und Fisch werden konsequent ignoriert. 😄

2 comments on Tag 27: León

  1. Männlicher Erziehungsberechtigter (Vater), der auch an dieser Stelle betont, jede Haftung für seine volljährigen Töchter abzulehnen says:

    Wow. Wieder einmal tolle Eindrücke, die Ihr im Blog uns vermittelt. Ich freue mich schon riesig auf Eure Fotoauswahl. Ich wiederhole mich gern, wenn ich schreibe, dass das Lesen Eurer Reiseberichte bei mir ein süßes Fernweh erzeugt.

  2. Ich glaube auf einer Pinnwand könnt ihr Nicaragua durchlöchern! …wo ihr jetzt überall ward… echt cool!!!

    Aber mal was anderes: ich bin heut morgen wachgeworden und musste an das Schlafen in Seestern-Pose denken! Ich habe einiges ausprobiert, aber irgendwie🤔… Foto bitte 😄

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *